Sabeth Perez

Sabeth PerezAufgewachsen mit traditioneller argentinischer Musik- sowohl als Ensemblemitglied, als auch als Solistin, sammelte die Sängerin und Komponistin Sabeth Perez im In- und Ausland schon in jungem Alter viel Konzert- und Aufnahmeerfahrung. Sie begann ihre Laufbahn in Bigband-Projekten mit der Bigband des Hessischen Rundfunks, der WDR Bigband, dem EOS Kammerorchester, dem Cologne Contemporary Jazz Orchestra u.a., später wurde sie Mitglied des BuJazzO und sang Musik von John Hollenbeck und Niels Klein.

Dann setzte sie sich immer mehr auch mit traditionellem und modernen Jazz auseinander und arbeitete in vielen verschiedenen Projekten, um Eindrucke zu sammeln. Dozenten und Professoren wie Michael Schiefel, Fay Claassen, Jeff Cascaro, Anette von Eichel, und Hubert Nuss, Luciano Biondini, Afra Mussawisade, die Sabeth in ihrer Laufbahn und an den Hochschulen in Köln und Weimar begleiteten, ließen sie die verschiedenen Einflüsse zu dem „Gehör-Vokabular“ verarbeiten, aus dem nun ihr Gesang und ihre eigenen Musik entsteht.

Neben Projekten mit Bigbands und kleineren Ensembles schreibt und singt sie zur Zeit hauptsächlich für das „Sabeth Pérez Quartett“, das Vokalensemble „Of Cabbages And Kings“, ihr Duo mit Luciano Biondini und das „Marc Doffey Quintett“, mit welchem sie beim Jazzpreis Saarbrücken 2015, dem Jungen Deutschen Jazzpreis 2016 und dem Münchner Jazzpreis 2016 siegte.

www.sabethperez.com